Fachkraft für Lebensmitteltechnik

Ausbildung zur "Fachkraft für Lebensmitteltechnik" „Männlich / Weiblich“

Zum 1.8.2018 ist 3 Ausbildungsplätze zu besetzen.

 

Wie lange dauert die Ausbildung?
Die Ausbildung dauert 3 Jahre.

Welche Voraussetzungen brauche ich?
Mindestens Hauptschulabschluss, in den Fächern Mathe, Deutsch mindestens befriedigend. Vorteilhaft für eine Ausbildung ist ein geleistetes Praktikum oder Ferienjob bei uns im Hause.

Gibt es gesundheitliche Voraussetzungen?
Nichtraucher werden bevorzugt, entsprechend der berufsspezifischen Anforderungen körperliche Eignung, schwerbehinderte Bewerber werden bevorzugt eingestellt.

Wo ist der Berufsschulort:
Die Berufsschule ist in Cloppenburg. Im ersten Ausbildungsjahr sind 2 Berufsschultage, danach ist nur noch 1 Berufsschultag je Woche.

Was lerne ich in der Ausbildung?
Die Ausbildung bei uns ist ähnlich wie die eines Bäckers im Handwerk. Die Warenkunde umfasst jedoch nicht die volle Breite des Handwerks. Hierfür liegt der Ausbildungsschwerpunkt bei uns in der Technologie der Herstellung, Bedienung und Steuerung von Großanlagen sowie der gleichmäßigen Produktion großer Mengen eines Produktes.

Allgemein:Lebensmittelrecht, Hygienevorschriften, Qualitätssicherung, Unfallverhütungsvorschriften.
Produktion: Rohstoffkunde, Lagerwesen, Umgang mit Lieferanten, Bestellwesen und Warendisposition, Produktherstellung vom Teig bis zum Brot, Bedienung von Anlagen.
Verpackung:Rohstoffkunde Verpackungsmaterialien, Einrichten und Bedienen von Schneide- und Verpackungsanlagen.
Werkstatt: Aufbau und Funktion der Maschinen und Anlagen sowie deren Sicherheitseinrichtungen.
Externe Ausbildung: Gabelstapler-Ausbildung: Erwerb der Fahrerlaubnis.

Werde ich nach der Ausbildung übernommen?
Freie Arbeitsplätze werden bei uns vorrangig für Auszubildende reserviert, deren Ausbildungszeit endet. Bei Eignung wird der Azubi in ein Arbeitsverhältnis auf einen solchen freien Arbeitsplatz übernommen. Hierbei ist ein Einsatz in der Produktion oder in der Verpackung möglich. Auch ist eine Versetzung zu einem anderen Werk möglich.

Welche Fortbildungsmöglichkeiten gibt es und was kosten diese?
Wir versuchen, auch nach der Ausbildung etwas für unsere Mitarbeiter zu tun. Es gibt es ein vielfältiges Fortbildungsangebot. Für bestimmte Fortbildungen, die auch im Interesse des Unternehmens sind, übernehmen wir die Kosten.

Welche Aufstiegschancen bieten sich?
Zunächst wird jede Fachkraft als Anlagenführer oder Teigmacher eingesetzt. Bei Eignung erfolgt eine Beförderung zum Schichtführer.

Oder ganz anders:

1 Jahr Besuch einer Fachoberschule für Ernährung
(Abschluss Fachhochschulreife)

Besuch einer Fachhochschule für Lebensmitteltechnologie
Abschluss Dipl.-Ing. (FH) Lebensmitteltechnologie

Anstellung und Einarbeitung als stv. Produktionsleiter
Beförderung zum Produktionsleiter oder Betriebsleiter

Im günstigsten Fall sind Sie dann 30-35 Jahre alt!

 

 

 

 

 

 
Joomla templates by a4joomla