Ausbildung

  • 3 Fachkräfte für Lebensmitteltechnik

    Werk Westerstede

    Job-Details

    Für unser Werk Westerstede suchen wir zum 1.8.2018
    3 Auszubildende für eine

    Ausbildung zur "Fachkraft für Lebensmitteltechnik" m/w

    Wie lange dauert die Ausbildung?
    Die Ausbildung dauert 3 Jahre.

    Welche Voraussetzungen brauche ich?
    Mindestens Hauptschulabschluss, in den Fächern Mathe, Deutsch mindestens befriedigend. Vorteilhaft für eine Ausbildung ist ein geleistetes Praktikum oder Ferienjob bei uns im Hause.

    Gibt es gesundheitliche Voraussetzungen?
    Nichtraucher werden bevorzugt, entsprechend der berufsspezifischen Anforderungen körperliche Eignung, schwerbehinderte Bewerber werden bevorzugt eingestellt.

    Wo ist der Berufsschulort:
    Die Berufsschule ist in Cloppenburg. Im ersten Ausbildungsjahr sind 2 Berufsschultage, danach ist nur noch 1 Berufsschultag je Woche.

    Was lerne ich in der Ausbildung?
    Die Ausbildung bei uns ist ähnlich wie die eines Bäckers im Handwerk. Die Warenkunde umfasst jedoch nicht die volle Breite des Handwerks. Hierfür liegt der Ausbildungsschwerpunkt bei uns in der Technologie der Herstellung, Bedienung und Steuerung von Großanlagen sowie der gleichmäßigen Produktion großer Mengen eines Produktes.

    Allgemein: Lebensmittelrecht, Hygienevorschriften, Qualitätssicherung, Unfallverhütungsvorschriften.
    Produktion: Rohstoffkunde, Lagerwesen, Umgang mit Lieferanten, Bestellwesen und Warendisposition, Produktherstellung vom Teig bis zum Brot, Bedienung von Anlagen.
    Verpackung: Rohstoffkunde Verpackungsmaterialien, Einrichten und Bedienen von Schneide- und Verpackungsanlagen.
    Werkstatt: Aufbau und Funktion der Maschinen und Anlagen sowie deren Sicherheitseinrichtungen.
    Externe Ausbildung: Gabelstapler-Ausbildung: Erwerb der Fahrerlaubnis.

    Werde ich nach der Ausbildung übernommen?
    Freie Arbeitsplätze werden bei uns vorrangig für Auszubildende reserviert, deren Ausbildungszeit endet. Bei Eignung wird der Azubi in ein Arbeitsverhältnis auf einen solchen freien Arbeitsplatz übernommen. Hierbei ist ein Einsatz in der Produktion oder in der Verpackung möglich. Auch ist eine Versetzung zu einem anderen Werk möglich.

    Welche Fortbildungsmöglichkeiten gibt es und was kosten diese?

    Wir versuchen, auch nach der Ausbildung etwas für unsere Mitarbeiter zu tun. Es gibt es ein vielfältiges Fortbildungsangebot. Für bestimmte Fortbildungen, die auch im Interesse des Unternehmens sind, übernehmen wir die Kosten.

    Welche Aufstiegschancen bieten sich?
    Zunächst wird jede Fachkraft als Anlagenführer oder Teigmacher eingesetzt. Bei Eignung erfolgt eine Beförderung zum Schichtführer.

    Oder ganz anders:

    1 Jahr Besuch einer Fachoberschule für Ernährung
    (Abschluss Fachhochschulreife)

    Besuch einer Fachhochschule für Lebensmitteltechnologie
    Abschluss Dipl.-Ing. (FH) Lebensmitteltechnologie

    Anstellung und Einarbeitung als stv. Produktionsleiter
    Beförderung zum Produktionsleiter oder Betriebsleiter

    Im günstigsten Fall sind Sie dann 30-35 Jahre alt!

    Fühlen Sie sich angesprochen? Dann schicken Sie uns Ihre aussagefähigen Unterlagen wie Lebenslauf, Bewerbungsschreiben und Zeugnisse schriftlich per E-Mail an: bewerbung-stoehr-brot(@)ewe.net

    Stöhr-Brot - Ammerländer Großbäckerei GmbH & Co. KG, 26655 Westerstede (Werk 1)

  • 2 Fachkräfte für Lagerwirtschaft

    Werk Westerstede

    Job-Details

    Für unser Werk Westerstede suchen wir zum 1.8.2018
    2 Auszubildende für eine

    Ausbildung zur "Fachkraft für Lagerlogistik" m/w

    Wie lange dauert die Ausbildung?
    Die Ausbildung dauert 3 Jahre.

    Welche Voraussetzungen brauche ich?
    Mindestens Hauptschulabschluss, in den Fächern Mathe, Deutsch mindestens befriedigend. Vorteilhaft für eine Ausbildung ist ein geleistetes Praktikum oder Ferienjob bei uns im Hause.

    Was lerne ich in der Ausbildung?

    Ausbildungsschwerpunkte sind:

    • Backwaren und Rohstoffe annehmen und kontrollieren
    • Backwaren und Rohstoffe lagern
    • Backwaren und Rohstoffe im Betrieb transportieren
    • Backwaren kommissionieren
    • Backwaren verpacken, verladen, versenden
    • Wareneingänge bearbeiten (Kontrolle, Weiterleitung)
    • Wareneingänge fachspezifisch einlagern
    • Unfallverhütungsvorschriften
    • Gabelstaplerausbildung - Erwerb der Fahrerlaubnis

    Gibt es gesundheitliche Voraussetzungen?
    Nichtraucher werden bevorzugt, entsprechend der berufsspezifischen Anforderungen körperliche Eignung, schwerbehinderte Bewerber werden bevorzugt eingestellt.

    Wo ist der Berufsschulort:
    Die Berufsschule ist in Oldenburg. Im ersten Ausbildungsjahr sind 2 Berufsschultage, danach ist nur noch 1 Berufsschultag je Woche.

    Werde ich nach der Ausbildung übernommen?
    Freie Arbeitsplätze werden bei uns vorrangig für Auszubildende reserviert, deren Ausbildungszeit endet. Bei Eignung wird der Azubi in ein Arbeitsverhältnis auf einen solchen freien Arbeitsplatz übernommen. Auch ist, wenn erwünscht, eine Versetzung zu einem anderen Werk möglich.

    Welche Fortbildungsmöglichkeiten gibt es und was kosten diese?
    Wir versuchen, auch nach der Ausbildung etwas für unsere guten Mitarbeiter zu tun. Es gibt es ein vielfältiges Fortbildungsangebot. Für bestimmte Fortbildungen, die auch im Interesse des Unternehmens sind, übernehmen wir die Kosten.

    Fühlen Sie sich angesprochen? Dann schicken Sie uns Ihre aussagefähigen Unterlagen wie Lebenslauf, Bewerbungsschreiben und Zeugnisse schriftlich per E-Mail an: bewerbung-stoehr-brot(@)ewe.net

    Stöhr-Brot - Ammerländer Großbäckerei GmbH & Co. KG, 26655 Westerstede (Werk 1)

  • 1 Fachkraft für Lebensmitteltechnik

    Werk Dinklage

    Job-Details

    Für unser Werk Dinklage suchen wir zum 1.8.2018
    1 Auszubildenden für eine

    Ausbildung zur "Fachkraft für Lebensmitteltechnik" m/w

    Wie lange dauert die Ausbildung?
    Die Ausbildung dauert 3 Jahre.

    Welche Voraussetzungen brauche ich?
    Mindestens Hauptschulabschluss, in den Fächern Mathe, Deutsch mindestens befriedigend. Vorteilhaft für eine Ausbildung ist ein geleistetes Praktikum oder Ferienjob bei uns im Hause.

    Gibt es gesundheitliche Voraussetzungen?
    Nichtraucher werden bevorzugt, entsprechend der berufsspezifischen Anforderungen körperliche Eignung, schwerbehinderte Bewerber werden bevorzugt eingestellt.

    Wo ist der Berufsschulort:
    Die Berufsschule ist in Cloppenburg. Im ersten Ausbildungsjahr sind 2 Berufsschultage, danach ist nur noch 1 Berufsschultag je Woche.

    Was lerne ich in der Ausbildung?
    Die Ausbildung bei uns ist ähnlich wie die eines Bäckers im Handwerk. Die Warenkunde umfasst jedoch nicht die volle Breite des Handwerks. Hierfür liegt der Ausbildungsschwerpunkt bei uns in der Technologie der Herstellung, Bedienung und Steuerung von Großanlagen sowie der gleichmäßigen Produktion großer Mengen eines Produktes.

    Allgemein: Lebensmittelrecht, Hygienevorschriften, Qualitätssicherung, Unfallverhütungsvorschriften.
    Produktion: Rohstoffkunde, Lagerwesen, Umgang mit Lieferanten, Bestellwesen und Warendisposition, Produktherstellung vom Teig bis zum Brot, Bedienung von Anlagen.
    Verpackung: Rohstoffkunde Verpackungsmaterialien, Einrichten und Bedienen von Schneide- und Verpackungsanlagen.
    Werkstatt: Aufbau und Funktion der Maschinen und Anlagen sowie deren Sicherheitseinrichtungen.
    Externe Ausbildung: Gabelstapler-Ausbildung: Erwerb der Fahrerlaubnis.

    Werde ich nach der Ausbildung übernommen?
    Freie Arbeitsplätze werden bei uns vorrangig für Auszubildende reserviert, deren Ausbildungszeit endet. Bei Eignung wird der Azubi in ein Arbeitsverhältnis auf einen solchen freien Arbeitsplatz übernommen. Hierbei ist ein Einsatz in der Produktion oder in der Verpackung möglich. Auch ist eine Versetzung zu einem anderen Werk möglich.

    Welche Fortbildungsmöglichkeiten gibt es und was kosten diese?

    Wir versuchen, auch nach der Ausbildung etwas für unsere Mitarbeiter zu tun. Es gibt es ein vielfältiges Fortbildungsangebot. Für bestimmte Fortbildungen, die auch im Interesse des Unternehmens sind, übernehmen wir die Kosten.

    Welche Aufstiegschancen bieten sich?
    Zunächst wird jede Fachkraft als Anlagenführer oder Teigmacher eingesetzt. Bei Eignung erfolgt eine Beförderung zum Schichtführer.

    Oder ganz anders:

    1 Jahr Besuch einer Fachoberschule für Ernährung
    (Abschluss Fachhochschulreife)

    Besuch einer Fachhochschule für Lebensmitteltechnologie
    Abschluss Dipl.-Ing. (FH) Lebensmitteltechnologie

    Anstellung und Einarbeitung als stv. Produktionsleiter
    Beförderung zum Produktionsleiter oder Betriebsleiter

    Im günstigsten Fall sind Sie dann 30-35 Jahre alt!

    Fühlen Sie sich angesprochen? Dann schicken Sie uns Ihre aussagefähigen Unterlagen wie Lebenslauf, Bewerbungsschreiben und Zeugnisse schriftlich per E-Mail an: bewerbung-stoehr-brot(@)ewe.net

    Stöhr-Brot - Ammerländer Großbäckerei GmbH & Co. KG, 26655 Westerstede (Werk 1)

  • 1

Bewerbung

Wir freuen uns, dass Sie sich für eine Tätigkeit in unserer Unternehmensgruppe interessieren.



Bitte übersenden Sie uns keine Original-Unterlagen oder teure Mappen/Passbilder, da wir aus Kostengründen keine Belege zurückschicken. Für eine Rückantwort wollen Sie bitte Ihre e-mail Anschrift mit angeben.

Gerne freuen wir uns auf Ihre Bewerbung per Email. Die Dateianlagen sollten dabei 5 MB nicht überschreiten. Bitte senden Sie Anlagen ausschließlich als PDF, andere Dateiformate werden durch SPAM-Filter abgewiesen



Unabhängig von der gewünschten Tätigkeit bei uns bitten wir um:

1. Ausführliches Bewerbungsschreiben

  • Kurze Beschreibung von sich selbst
  • warum bewerben Sie sich bei Stöhr-Brot ?
  • warum soll es gerade diese Tätigkeit sein ?


2. Lebenslauf

  • in Tabellenform
  • lückenlos, Zeitangaben mindestens in Monat + Jahr
  • farbiges Lichtbild beigefügt oder aufgedruckt
  • alle Tätigkeiten, auch Aushilfstätigkeiten usw. aufführen
  • Freizeitbeschäftigungen + Interessen ( Hobbies ) nennen
  • ehrenamtliche Tätigkeiten nennen


3. Zeugnisse (nur, wenn vorhanden)

  • das letzte Zeugnis der Schule
  • bei mehreren Schulformen ( Hauptschule + Realschule + BBS ) auch die Abschlusszeugnisse aller Schulen
  • Zeugnisse von evtl. vorherigen Ausbildungsverhältnissen
  • Zeugnisse von evtl. vorherigen Arbeitsverhältnissen
  • Bei Berufsanfängern Zeugnisse oder Bescheinigungen von vorherigen Tätigkeiten wie:
    - freiwillige Praktikumszeiten
    - Schulpraktikumszeiten
    - Ferienjobs usw.


4. Bewerbung als Auslieferungsfahrer

  • unbedingt Kopie des Führerscheines CE (alter FS 2) mit Kennziffer 95
  • die Befähigung nach dem Berufskraftfahrer-Qualifikations-Gesetz (BKrFQG)
  • Polizeiliches Führungszeugnis (kann nachgereicht werden)


5. Themen im Vorstellungsgespräch sind zum Beispiel:

  • was wissen Sie über Stöhr-Brot ?
  • was erwarten Sie vom Betrieb ?
  • was sind Ihre langfristigen beruflichen und privaten Ziele ?